Die Regierungsmannschaft
Bild: SPD

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

soeben hat die SPD die sozialdemokratischen Ministerinnen und Minister vorgestellt. Wir freuen uns darauf, die nächsten vier Jahre mit Karl Lauterbach, Klara Geywitz, Nancy Faeser, Hubertus Heil, Svenja Schulze, Christine Lambrecht und Wolfgang Schmidt gemeinsam mehr Fortschritt zu wagen und einen Aufbruch für unser Land zu schaffen.

Die SPD ist stolz auf das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen, denn:

👉 Wir schaffen eine Gesellschaft des Respekts, in dem wir unter anderem den Mindestlohn auf 12€ erhöhen und ein Bürgergeld einführen.
👉 Wir sorgen für bezahlbares Wohnen, in dem wir 400.000 neue Wohnung bauen und die Mietpreisbremse verlängern.
👉 Wir wollen bis spätestens Ende 2045 klimaneutral werden, indem wir die Erneuerbaren Energien massiv ausbauen und nachhaltige Mobilität vorantreiben.
👉 Wir sichern die Rente und schließen Rentenkürzungen, sowie eine Anhebung des Renteneintrittsalters aus.
👉 Wir sorgen dafür, dass kein Kind in Armut aufwachsen muss und führen eine Kindergrundsicherung ein.
👉 Wir verbessern die Arbeitsbedingungen in der Pflege, und sorgen für eine bessere finanzielle Anerkennung der Pflegeberufe.
👉 Wir modernisieren unser Land, in dem wir die Verwaltung entbürokratisieren und digitalisieren und indem wir mit dem Digitalpakt 2.0 den Schulen den Sprung in die digitale Welt des 21. Jahrhunderts ermöglichen.

Wir freuen uns auf die kommenden vier Jahre. Packen wir es an!

Lerne hier unsere sozialdemokratischen Ministerinnen und Minister in der neuen Bundesregierung kennen

Meldungen

Warum 2022 ein gutes Jahr werden könnte

Die erste Januarwoche steht an und für viele von Euch wird es auch die erste Arbeitswoche sein. Bei mir geht es eigentlich erst in einer Woche wieder los, aber uneigentlich auch schon in dieser Woche, denn am Donnerstag kommen die…

Olaf Wagner und Karin Emken treten an

LANDTAG - SPD-Kreisverband nominiert zwei Bewerber für parteiinterne Entscheidung. Manfred Hochmann WITTMUND/ESENS. Der SPD-Kreisverband Wittmund hat lange über den richtigen Weg gerungen, wie er sich zur Landtagswahl 2022 aufstellen will, nun hat er einen gefunden. Die Partei schickt mit Karin Emken (55, Bürgermeisterin in Esens) und Olaf Wagner (51, SPD-Ortsvorsteher in Wittmund) zwei Bewerber ins Rennen. Am 5. März 2022 entscheidet eine Delegiertenversammlung in Wittmund endgültig darüber, mit welchem von beiden die SPD bei der Landtagswahl am 9. Oktober 2022 antritt. Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 18.12.21

Land fördert Kultur in Morriem

„Wenn Kunst und Kultur auf dem Land gefördert werden, sind das immer ganz besonders schöne Nachrichten, und wenn dann noch ein so junger Verein, wie die MuT-Werkstatt Morriem eine so hohe Förderung erhält, zeigt es den Initiatoren, dass sie definitiv etwas richtig machen“, begrüßt die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann die Bekanntgabe der Förderung des Vereins mit 14.036,77 Euro durch das Land.